Navigation
Malteser Jugend in Freiburg

Celia Lechner

Name: Celia Lechner

Position: Diözesanjugendvertreterin

Heimatgliederung – Wo bin ich jetzt?
Ich komme ursprünglich aus der Gliederung Karlsruhe, in der ich als Gruppenkind und später als Gruppenleiterin groß geworden und tätig bin. Seit Oktober 2018 studiere ich Soziale Arbeit in Freiburg und wohne dementsprechend auch dort.

Beruf:
Ich befinde mich, wie gerade erwähnt, noch im Studium. Wenn ich mein Studium abgeschlossen habe und anerkannte Sozialarbeiterin bin, möchte ich aber am liebsten in der Jugendarbeit oder mit Geflüchteten arbeiten. Bis zum „richtigen“ Berufsleben hab ich noch ein paar Jahre ;)

Hobbys:
Meine Freizeit außerhalb der Malteser Jugend verbringe ich zum einen mit Tanzen. Ich habe mal Ballett getanzt, mittlerweile bin ich ganz bei Hiphop geblieben, was ich mehrmals die Woche mache. Außerdem bin ich natürlich gerne mit Freunden unterwegs, lese, höre Musik, tanze vor meinem Spiegel daheim oder spiele Gitarre und singe dazu. Im Sommer versuche ich so gut es geht an einen Ort zu fahren, an dem ich meine Surfing-Skills weiter verbessern kann. Und natürlich das Reisen.

Warum bin ich im DJFK?
Ich bin in der Malteser Jugend aufgewachsen und kann sagen, dass mich die Zeit sehr in meiner Entwicklung geprägt hat. Durch die vielen Jahre ist mein Interesse, selbst mehr umsetzen zu wollen, immer größer geworden und ich habe mich dazu entschieden, dass der DJFK dazu natürlich eine super Gelegenheit ist. Jetzt, wo ich in Freiburg wohne, musste ich die Chance nochmal ergreifen, da sich das jetzt super anbietet und mit meinem Studium super zu vereinbaren ist.

Meine Ziele im DJFK:
Ich möchte vor allem versuchen, sehr viel Kontakt mit euch, den Gliederungen, Gruppenleiter*innen und Gruppenkindern, zu haben. Außerdem möchte ich eure Anliegen und Wünsche mit in unsere Praxisplanung einbringen und umsetzen. Ich freue mich auf viele coole Projekte, die ich mitplanen und umsetzen kann. Außerdem möchte ich dabei mitwirken, dass die Diözese noch mehr zusammenwächst und wir eine richtig tolle, große Gemeinschaft werden. Man könnte hier, denke ich, seeehr viel hinschreiben aber ich denke, das sind meine Hauptanliegen und Motivationen für die nächsten zwei Jahre. Ich bin auf jeden Fall super motiviert und freue mich riesig auf die kommende Zeit im DJFK!

Weitere Informationen